Ausbildung zur Erzieherin / zum Erzieher

Ausbildungsinhalte

Berufsbezogener Bereich

  • Berfufliche Identität erwerben / professionelle Perspektiven entwickeln
  • Beziehungen zu Kindern und Jugendlichen aufbauen, gestalten und Gruppenprozesse begleiten
  • Verhalten von Kindern sowie Jugendlichen beobachten und in das sozialpädagogische Handeln einbeziehen
  • Mit Kindern und Jugendlichen Lebenswelten strukturieren und gestalten
  • Bildungs-, Erziehung- und Betreuungsprozesse planen, durchführen und evaluieren
  • Musisch-kreative Prozesse gestalten und Medien pädagogisch anwenden
  • Kinder und Jugendliche in besonderen Lebenssituationen erziehen, bilden und betreuen
  • Sozialpädagogische Arbeit strukturieren, Teamarbeit gestalten und mit Familien kooperieren
  • Pädagogische Konzeptionen erstellen und Qualitätsentwicklung sichern
  • Praktische Ausbildung

  • praktische Ausbildung in sozialpädagogischen Bereichen
  • Praxisbegleitung durch Lehrkräfte
  • Praxisreflexion
  • Alle Informationen gibt es auch hier in einem Flyer zum Ausdrucken oder speichern!

    Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch / Kommunikation
  • Englisch
  • Informationsverarbeitung
  • Biologie
  • Politische Bildung

  • Wahlbereich (Erwerb Fachhochschulreife)

  • Deutsch / Kommunikation
  • Mathematik
  • Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsanschreiben
  • Nachweis über die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen (Zeugnis, Tätigkeitsnachweise)
  • tabellarischer Lebenslauf
  • zwei Lichtbilder neueren Datums
  • ärztliches Zeugnis über die gesundheitliche Eignung
  • Ausbildungsziel

  • Staatlicher Berufsabschluss als Erzieher/ -in
  • bei Erfüllung der Voraussetzungen - Zuerkennung der Fachhochschulreife
  • Anmeldeformular (Vollzeit)
    Anmeldeformular (berufsbegleitend)
    Eine Praktikumsvereinbarung für das Schuljahr 2018 / 2019 zum Ausdrucken erhalten Sie hier !

    Aufnahmevoraussetzung

    1. die Fachoberschulreife und
    a) eine abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung
    b) eine abgeschlossene nichteinschlägige Berufsausbildung und eine für
         die Fachrichtung förderliche Tätigkeit (Praktikum)
    oder
    2. Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife und
        eine für die Fachrichtung förderliche Tätigkeit (Praktikum)

    Kontakt / Anmeldung / Termine

    Ihre Anmeldung senden Sie bitte bis Ende Februar des laufenden Kalenderjahres an:
    Oberstufenzentrum Havelland
    Berliner Allee 6
    14662 Friesack

    Tel.: (03385) 551 4100
    Fax: (03385) 551 4105
    E-Mail: sekretariat@osz-havelland.de
    Ansprechpartner: Herr U. Heyne

    Organisation der Ausbildung

  • Ausbildung erfolgt in enger Verbindung der Lernorte Schule und Praxis (1.200 h Praktikum)
  • Unterricht in Vollzeitform
  •  

    Ausbildungsdauer / Probezeit

  • drei Jahre
  • die Probezeit beträgt ein Schulhalbjahr


  • Entwicklungsmöglichkeit

    Aufstiegsweiterbildungen (Auswahl)

    Fach- und Betriebswirt/ -in, Fachkaufleute

  • Fachwirt/ -in für Erziehungswesen
  • Staatlich geprüfte(r) Fachwirt/ -in für Organisation und Führung Schwerpunkt Sozialpädagogik
  • Betriebswirt/ -in für Sozialwesen

  • Sonstige Aufstiegsweiterbildungen

  • Motopäde / -in
  • Fachehrer/ -in an Förderschulen
  • Sonderpädagoge/ -in
  • Heilpädagoge/ -in
  • Qualitätsbeauftrage(r) im Gesundheits- und Sozialwesen
  • Berufliches Tätigkeitsfeld

    Erzieher /Erzieherinnen betreuen und fördern Kinder und Jugendliche. Sie sind insbesondere in der vorschulischen Erziehung, in der Kinder- und Jugendarbeit sowie in der Heimerziehung tätig. Daraus ergeben sich folgende Tätigkeiten:
  • Beobachtung des Verhaltens und Befindens der betreuten Kinder / Jungendlichen
  • Beurteilung des Entwicklungsstandes und des Sozialverhaltens betreuter Personen
  • Erstellung von langfristigen Erziehungsplänen
  • Förderung der körperlichen, geistigen und musischen Betätigung
  • Anregen von Freizeitbetätigungen
  • Organisation von Ferienaufenthalten
  • Unterstützung und Beratung bei schulischen Aufgaben und privaten Problemen
  • Beratung und Unterstützung von Eltern und Erziehungsberechtigten
  • Arbeitsorte / Arbeitgeber

  • Kinderkrippe, Kindergärten, Schulhorte
  • Wohnheime für Kinder und Jugendliche
  • Familien- oder Suchtberatungsstellen
  • Internate
  • Grund- und Förderschulen

  • Finanzielle Förderung

    Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine finanzielle Förderung nach dem Bundesausbildungsgesetz (Schüler-BAföG) möglich. Anträge sind im Sekretariat erhältlich. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie beim Amt für Ausbildungsförderung:
    Landkreis Havelland
    Sozialamt
    Amt für Ausbildungsförderung
    Platz der Freiheit 1
    14712 Rathenow
    Tel.: (03385) 551-2510 o. -2550
    Fax: (03385) 551-32510 o. -32550

    Wohnheim / Internat

    Ein Wohnheim in Trägerschaft des Kreises befindet sich auf dem Schulgelände