Exkursion nach Wittstock
in die Stadt der LAGA

Ende August besuchte die Klasse STW18a die Stadt Wittstock an der Dosse, um sich mit den Umgestaltungsmaßnahmen im Rahmen der LAGA 2019 zu beschäftigen und der LAGA einen Besuch abzustatten.

Um 9.00 Uhr startete die Exkursion auf dem LAGA- Parkplatz am Dosseteich mit der Begrüßung durch den Leiter des Tiefbauamtes in Wittstock, Herrn Wilcke.

Zunächst zeigte er anhand diverser Karten und Pläne, für welches Gebiet innerhalb und außerhalb der Stadtgrenzen die Stadt mit ihren 18 Gemeinden und insgesamt 360 km Straße zuständig ist, wie man mit dem Land Vereinbarungen zum Straßentausch schloss, wie das Straßenkataster erstellt wird und welche Umgestaltungsmaßnahmen zur Entwässerung und der Befestigung der Straßen geplant wurden.

Anschließend wurde bei einem zweistündigen Gang durch die Innenstadt auf die Besonderheiten der Kreisverkehre, der wiederverwendeten Pflastermaterialien und Natursteinplatten im Straßen- und Gehwegbereich eingegangen. Dabei wurde auch auf die Besonderheiten der Regenwassersammlung in Auffangbecken und einem Sedimentationsbecken eingegangen und viele Fragen der Azubi beantwortet.

Nach einer kleinen Stärkung trafen sich alle am Eingang der LAGA (Bahnhof) wieder und konnten nun die LAGA durchstreifen, die Natur genießen und gleichzeitig sehen, welche Baumaßnahmen wie Brückenbau, Wegebau, Pflasterbau und Gartenbau hier vereint wurden.

Vielen Dank an Herrn Wilcke, der uns wirklich einen Umfassenden Blick auf die schwierigen und langfristigen Planungs- und Ausführungsarbeiten gegeben hat!

Allen hat die LAGA sehr gut gefallen - ein Dankeschön an die Stadt Wittstock und alle Beteiligten!

H. Vierjahn, Fachlehrerin