Freisprechung Kraftfahrzeugmechatroniker

Die freigesprochenen Gesellen besuchten die Berufsschule am Oberstufenzentrum Havelland.

Grund zum Feiern. Vorn von links die drei freigesprochenen Gesellen Maximilian Voigt, Philipp Sens und Kevin Adel. Hinten von links Rainer Deutschmann, Michael Ziesecke, Roger Lewandowski und Robert Wüst. Quelle: Ulrich Hansbuer, Nauen

30.08.2020 – Auszug aus dem Presseartikel der MAZ
"Nauen: Handwerk hat goldenen Boden in der Krise"

Dass Handwerk goldenen Boden hat, zeigt sich in der Krise. In schwierigen Zeiten strahlt Präsident Michael Ziesecke von der Kreishandwerkerschaft Havelland Optimismus aus, dass die meisten Betriebe die Pandemie gut überstehen werden.

(...).

Deshalb war es umso erfreulicher, dass die versammelte Handwerks-Prominenz die Freisprechung von drei Gesellen vornehmen konnte: Kevin Adel vom Autohaus Albrecht GmbH, der vorzeitig seine Lehre beenden durfte, Philipp Sens vom Auto-Center Wegener in Nauen und Maximilian Voigt vom Autohaus Dallgow erhielten den Gesellenbrief zum Kfz-Mechatroniker und freuten sich, dass sie alle bereits neue Arbeitsverträge in der Tasche haben. „Das war aber nicht immer so“, so Ziesecke, es würde zeigen, „wie dringend wir Facharbeiter benötigen“.

Von Ulrich Hansbuer

– Quelle: https://www.maz-online.de